Impression

VERDACHT: SCHIMMEL

Was ist Schimmel?

Schimmel ist der landläufige Begriff für Pilze, die Pilzfäden und Sporen ausbilden und als Belag sichtbar werden können. Schimmelpilze gehören zu unserer natürlichen Umwelt und sind sowohl im Freien als auch im Inneren von Gebäuden vorhanden.

Bestimmte Schimmel können sogar positive Seiten haben, so z. B. bei der Herstellung von Edelpilzkäse.
Ein sekundäres Stoffwechselprodukt des Schimmelpilzes Penicillium chrysogenum ist das legendäre "Penicillin", das seit Mitte des letzten Jahrhunderts unzählige  Menschenleben gerettet hat. Auch andere Antibiotika stammen von Schimmelpilzen.

In Innenräumen stellt Schimmelbefall aber eine schwere Gefährdung der Gesundheit von Mensch und Tier dar. Konidien und Sporen sowie Pilzgifte gelangen durch die Luft auf und in den Menschen, wo sie Vergiftungen, allergische Reaktionen oder Krankheiten auslösen können. 

Das Gedeihen von Schimmelpilzen in Innenräumen wird wesentlich durch drei Faktoren bestimmt: Feuchtigkeit, Temperatur und Nährstoffangebot. Dabei können unterschiedlichste Materialien (z.B. Holz, Papier, Leder und Kunststoffe) als geeigneter Nährboden dienen.  Schimmelpilze wachsen in einem breiten Temperaturbereich. Der Schlüsselfaktor ist in aller Regel die Feuchtigkeit, speziell der unerwünschte Überschuss an Feuchte.

WEITER mit Anzeichen im Raum





SERVICE-BEREICH

Finden Sie einen Spezialisten ganz in Ihrer Nähe!
Clever sein - jetzt anmelden!
Experten Tipps von den cenas-Partnern
powered by cenas ag
Realisation:
die Agentur GmbH